Das Golfspiel - Wissenswertes und Erheiterndes     

  

  Spaziergang im Grünen

  Leider kann man nicht jeden Tag am Busen der Natur verbringen. Je nach Verkehrslage kann die Fahrt von der Innenstadt in die ländlichen Gegenden Nerven kosten, umso mehr sollte man die Stunden genießen, in denen man über die Greens geht. Spezielle Landschaftsarchitekten haben die Golfkurse harmonisch in die vorhandenen Landschaften eingepasst, etwas hinzugefügt, einiges begradigt, Bäume zusätzlich gepflanzt, Hügel gestaltet, Seen angelegt, kleine Bachläufe eingebracht. 

Manchmal liegen die Golfkurse auch in unmittelbarer Kliffnähe am Meer. Es wird heute als große Kunst betrachtet, mit den vorhandenen Landschaften so umzugehen, dass das Erlebnis Natur bestehen bleibt, aber alle Variationen für das Golfspiel gestaltet wurden. Der Golfspieler soll sich eins mit der Natur fühlen. Ob man auf dem Fairway spielt oder mit dem Golfcart unterwegs ist, man erlebt, wie wunderbar gestaltet dieses Fleckchen Erde ist. Das Gras ist so gepflegt, dass man sich wünscht, man hätte diesen Rasen daheim bei sich in seinem Garten. Die beste Art, die Szene zu genießen, ist einfach über die Wege zu spazieren. Hier get es ein wenig bergauf, da wiederum ist ein Abhang, den man runtergehen muss. Diese Momente sollte man schätzen und in seiner Erinnerung bewahren. 

Wenn dann während der Arbeit im Bürostress der Druck zu stark wird, kann man sich dieser herrlichen Momente für ein paar Sekunden erinnern, das entspannt gewaltig, bevor man sich wieder in die Arbeit stürzt. Gute Golfclubs bieten auch den anderen Familienmitgliedern Freizeitbeschäftigungen und Zerstreuung an, die im Moment nicht Golf spielen oder grundsätzlich andere Interessen haben. Sie finden einen Swimmingpool mit entsprechenden Liegen und Bedienung, Massageräume, SPAs, Saunen, Tennisplätze oder Übungsplätze für den Bogensport. So finden alle Familienmitglieder ihre Zerstreuung, während Sie auf dem Green sind. 

Einige moderne Golfclubs bieten auf dem eigenen Golfplatzgelände Ferienhäuser an, der Kauf einer solchen Residenz beinhaltet immer die Mitgliedschaft im Golfclub. Das macht es leichter, wenn Familien ein Wochenende gemeinsam verbringen wollen. Nach einem solchen Wochenende auf dem Golfclub geht man erholt und bereit für die nächsten Herausforderungen der kommenden Woche nach Hause. Solche Einrichtungen können 18 Löcher und 36 Löcher-Parcours anbieten. Sie finden einen Golfclub in Ihrer Nähe durch das Telefonbuch, die Anzeigen in den Gelben Seiten oder der Tageszeitung, wo immer wieder Tage der offenen Tür angezeigt werden. 

Eine gute Adresse ist auch das Internet ist eine gute Möglichkeit, sich umfassend über die Golfeinrichtungen in Ihrer Nähe und über den Golfsport generell zu informieren. Golfausrüstung ob neu oder gebraucht, wird ebenfalls auf vielen Seiten des Internets angeboten. Golf ist ein Sport der immer Spaß macht, egal ob man Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi ist. Die 18 Löcher spielen, die Strecke ablaufen, da kann man auch ein Familienmitglied mitnehmen, das nicht selbst Golf spielt. Golf findet draußen statt, fernab vom Verkehr, vom Lärm. Nichts erinnert hier an den Alltag. Diese Oasen in der freien Natur sind nicht nur optisch ein Erlebnis, sondern Sie geben einem auch Kraft und Gelassenheit mit auf den Weg, wenn uns das Berufsgeschehen wieder ganz in Anspruch nimmt.

 

 

 

Kleine Eigenwerbung: